Ei, ein feines Handy

Neonode N2Ja, du bist aber brav – dafür gibt’s gleich Streicheleinheiten. Der schwedische Hersteller Neonode hat mit dem N2 ein kleines Handy mit neuem Bedienkonzept vorgestellt. Anstelle von Joysticks, Touchscreen oder Knöpfen funktioniert die Bedienung durch Streicheln. Gedrückt werden muss nicht, denn die Erfassung des Fingers erfolgt optisch.

Bei einem kurzen Test erweist sich die Steuerung völlig problemlos. Lediglich das Display enttäuscht – es spiegelt und hat einen geringen Blickwinkel.

Das N2 ist ein Quadband-Handy und unterstützt GPRS-Datenfunk. Browser, Musik- und Filmchenplayer sind vorinstalliert; auf der Rückseite befindet sich eine 2-Megapixel-Kamera.

Das Gerät soll knapp 400 Euro kosten, ist aber in Deutschland noch nicht erhältlich. Der Hersteller verhandelt derzeit mit den Mobilfunkbetreibern. (yvo/ds)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Smartphone

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu Ei, ein feines Handy

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *