CeBIT: Monitor mit USB-Anschluss

Samsung Syncmaster 2040ux und 940uxSamsung zeigt auf der CeBIT eine neue Monitor-Generation, die nicht mehr auf eine Grafikkarte angewiesen ist. Die Bildinformationen erhält der Syncmaster Ubisync 2040UX über USB 2.0. Ein Computer kann bis zu sechs Monitore dieser Art ansteuern, über die Grafikkarte des Rechners kommen noch bis zu zwei weitere dazu.

Die Performance des Busses lässt zwar keine aktuellen 3D-Games zu, für MPEG-Videos und Präsentationen soll es aber problemlos reichen. Jedes Gerät kann für sich mit dem PC verbunden werden, es ist aber auch möglich, sie in Reihe zu schalten.

Der 20-Zoll-Bildschirm schafft eine Auflösung von 1600 mal 1200 Pixeln, hat einen Kontrast von 2000:1 und eine Reaktionszeit von 2 Milisekunden. Das Gerät soll ab Mai für knapp 700 Euro zu haben sein, die kleinere 19-Zoll-Version 940UX für 500. (dsc)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Peripherie

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu CeBIT: Monitor mit USB-Anschluss

  • Am 13. September 2008 um 00:51 von Kai

    Hallo,

    weiß jemand was aus dem 2040UX-Modell geworden ist? Ich finde weder auf der Webseite von Samsung noch in Google irgendwelche weiteren Infos zu diesem Gerät. Suche eine Möglichkeit einen 2. Monitor an meinen Shuttle-PC anzuschliessen und irgendwie klingt das System von Samsung nach einer guten Lösung. Die 940UX-Variante fällt leider aus, da ich eine Auflösung von 1600×1200 benötige. Vielen Dank im Voraus!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *