CeBIT: 3D-Monitore kommen doch

Zalman 3D-MonitorGut zehn Jahre dürfte es her sein, als 3D-Helme wie der VFX-1 ein neues Zeitalter einberiefen. Oder es versuchten, denn von ihm ist genau so wie von der Shutterbrille Elsa Revelator heute nicht mehr viel übrig.

Der nächste Schritt in diese Richtung könnte von Zalman kommen. Die Meldung ist zwar nichts neues, denn der Hersteller präsentierte seine Flachbildschirme in 19- und 22 Zoll bereits in Las Vegas zur CES. Doch nun stehen Preise und Lieferdaten fest: Für gut 400 Euro soll die kleinere Variante voraussichtlich ab Mai den Besitzer wechseln. Den Breitbildmonitor in 22 Zoll soll es für unter 800 Euro geben.

Wer gerade nicht spielt, kann die Geräte in einen 2D-Modus umschalten – so ist auch Surfen im Web oder Bearbeiten von Word-Dokumenten mit den Displays möglich. (dsc)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Peripherie

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT: 3D-Monitore kommen doch

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *