Diashow im Notebookdeckel

Asus W5FE Sideshow DisplayDinge, die die Welt wirklich braucht – zu sehen etwa bei Pimp my Ride auf MTV. Dort werden Monitore inzwischen schon außen in Stoßstangen verbaut, oder Aquarien im Handschuhfach. Ähnlich sinnvolle Dinge gibt es auch hier bei Alpha. Etwa das Asus W5Fe. Wie übertunte Autos verfügt das 12-Zoll-Notebook über ein Display außen: auf der Rückseite des Notebook-Deckels.

Sideshow nennt sich die Funktion – sie ist Bestandteil von Windows Vista. Auf dem Außendisplay, das eine Auflösung von 320 mal 240 Punkten hat, können die sogenannten Gadgets oder Widgets laufen. Da gibt es triviale Dinge – etwa eine Uhr oder ein Tool, das den Akkustand anzeigt. Aber auch Fotoshows, Musikplayer oder ein E-Mail-Client finden Platz im Außenfenster. (Speziell E-Mails sind natürlich praktisch: So sieht auch der Fahrgast gegenüber in der S-Bahn, was gerade wichtiges passiert.)

Die Steuerung der Widgets erfolgt über die Tasten neben dem Mini-Display – es handelt sich also quasi um einen eigenständigen Rechner. (dsc)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Notebook

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Diashow im Notebookdeckel

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *