Speichert drei Terabyte Filme und Musik

Buffalo Terastation LiveBuffalo aktualisiert sein Speichermonster Terastation Live: Ab sofort gibt es die Netzwerkfestplatte auch mit 3 Terabyte Speicherkapazität. Oder anders ausgerdrückt: Auf ihr finden circa drei Millionen Minuten Musik im MP3-Format Platz. Das entspricht 50.000 Stunden, 2083 Tage oder 5,7 Jahre Sound – nonstop und ohne Wiederholungen. Oder, sollte jemand gar nicht so viel Musik haben (gibt’s das?), 500 Filmen in DVD-Qualität.

Praktisch ist der integrierte Media-Server. So können Netzwerk-Media-Clients, etwa die Link-Theater-Serie des Herstellers, auf den Content zugreifen. Direkt, über die Fernbedienung im Wohnzimmer, über WLAN oder Kabel – und ohne laufenden PC.

Wer mehr Wert legt auf Datensicherheit als auf Kapazität, kann auch RAID konfigurieren. Die Terastation Live unterstützt die Stufen 0, 1, 5 und 10. Zum Anschluss ans Netzwerk steht eine Gigabit-Schnittstelle zur Verfügung.

Nur schade, dass die vier 750 GByte-Festplatten im Inneren noch so teuer sind: Laut Hersteller stehen 2229 Euro auf der Rechnung. Da sind ihre kleinen Brüder deutlich günstiger. Bei einem Terabyte Kapazität wandern gut 650 Euro über den Ladentisch, bei zweien 1070. (dsc)

> Top oder Flop? Jetzt abstimmen!

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Peripherie

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu Speichert drei Terabyte Filme und Musik

  • Am 4. Dezember 2007 um 02:02 von Speichermonster mit 3 Terabyte: Buffalo Terastation Live | Top oder Flop | CNET.de

    […] > Zum Blogbeitrag   […]

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *