Gar nicht komisch: Comic Organizer

Intelliscanner ComicWer auf dem Dachboden alte Donald-Duck- und Micky-Maus-Hefte lagert und ein wenig den Überblick verloren hat, dem kann geholfen werden. Findige Amerikaner haben nämlich den Intelliscanner Comic Collector entwickelt.

Er wird als handlicher Barcode-Leser mit dazugehöriger Software ausgeliefert. Man hält das kleine Kästchen an den Strichcode eines jeden Heftchens, der Scanner nimmt die Infos auf und schickt sie auf den PC, und die mitgelieferte Software organisiert das Comic-Chaos.

Der Strichcode-Leser identifiziert dabei die Serie, die Ausgabe sowie das Cover anhand einer Internet-Datenbank, in der bereits 250.000 Ausgaben gespeichert sein sollen. Sammler bekommen damit Angaben zu Titel, Erscheinungsdatum und – weil’s schön ist fürs Auge – ein eingescanntes Cover.

Wahre Sammlernaturen können sich auch unter Intelliscanner.net einloggen und ihre Sammlung mit anderen teilen.

Der Comic-Scanner soll in den nächsten Tagen verschifft werden, doch bislang hat der Anbieter noch keinen Preis verraten. Wer nur CDs und Schallplatten herumliegen hat oder statt Comics erlesene Weine sammelt – auch hierfür gibt es schon die passenden Scanner. (yvo)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Abseits

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu Gar nicht komisch: Comic Organizer

  • Am 4. Mai 2007 um 16:48 von Thomas aus Hürth

    So macht man doch selber. Einen Scanner kaufen und eine Datenbank finden. Am Zone reicht da meistens aus. Kleines Plug in für den Browser reicht aus.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *