Handy, sag: Bin ich zu dick?

Körperfett messendes Handy von BenqDiese gewichtige Frage kann in Zukunft vielleicht das Mobiltelefon beantworten. Benq hat sich die Idee für ein Handy patentieren lassen, das das Körperfett misst. Und zwar ganz wissenschaftlich per Bio-Impedanzanalyse.

Der Handybesitzer muss seine Hand an eine bestimmte Stelle des Geräts halten. Von dort wird ein schwaches elektrisches Signal durch den Körper geschickt. Kommt der elektrische Impuls schnell an seinen Ausgangspunkt zurück, so liegt das an den eher wasserhaltigen Muskeln. Stößt das Signal auf Widerstand, so sind daran die Fettzellen Schuld. Je nachdem, wie schnell das Elektrosignal den Körper passiert, ergibt sich ein Wert, der angibt, wie fett man denn nun ist.

Doch was hilft die Angabe? Wäre es nicht viel besser, wenn Benq auch noch passende Software zu Ernährung und Kalorienverbrauch aufspielen würde? Was für ein prima Diät-Assistent dabei herauskäme… (yvo)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Smartphone

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Handy, sag: Bin ich zu dick?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *