Der 3000-Euro-USB-Stick

Goldener USB-StickUSB-Sticks haben ganz klar die Diskette abgelöst. Und einen Hype ausgelöst – ich kann mich zumindest nicht an Disketten in Sushi-Form oder vergoldete 3,5-Zoll-Floppys erinnern. Anders dagegen den Sticks: Das derzeit vermutlich teuerste Exemplar schlägt, je nach Ausstattung, mit 2800 bis 3500 US-Dollar zu Buche. Das berichtet Crave.

Der Preis hängt nicht von der Kapazität ab – die der Hersteller vorsichtshalber ohnehin nicht genannt hat – sondern davon, ob die Vorderseite mit Diamanten bestückt ist oder nicht. Na dann: A: (dsc)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Peripherie

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Der 3000-Euro-USB-Stick

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *