Sonic Chair: Sitz-Ei mit klasse Sound

Sonic ChairAbgesehen von dem knalligen Orange erinnert der Sonic Chair etwas an den eiförmigen Sitz, in dem Will Smith im ersten Teil von Men in Black seine Prüfung absolviert. Aber wirklich nur auf den ersten Blick – denn hier steckt Technik drin.

Der Hersteller wirbt auf seiner Webseite mit dem Spruch „Schon mal in einem Kopfhörer gesessen?“. In der Tat: Was man hier sieht, ist, so die Webseite, ein Klangkörper. Tief-, Mittel- und Hochtöner sind für ein optimales Klangerlebnis in den Sitz integriert. Auf Wunsch – und gegen Aufpreis – kommt der Sonic Chair auch mit integriertem Touchscreen-Imac in 17 oder 20 Zoll, Ipod-Dockingstation oder 15-Zoll-Touchscreen zum Anschluss an einen externen PC.

Selbstverständlich stehen auch diverse Farbvarianten zur Verfügung. Klingt eigentlich toll – bis man über den Preis stolpert: Die spartanische Standardausführung – ohne Rechner, nur mit Stuhl, Lautsprechern und Verstärker – belastet das Girokonto mit knapp 6000 Euro. (dsc)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Audio

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sonic Chair: Sitz-Ei mit klasse Sound

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *