Neo1973: Touchscreen-Smartphone auf Linux-Basis

Linux-Smartphone Neo1973Beim Neo1973 handelt es sich um ein völlig offenes Linux-Handy. Es ist ausgestattet mit Bluetooth 2.0, GSM-Modul inklusive SIM-Kartenleser, Assisted-GPS, Micro-SD-Slot sowie einem Prozessor von Samsung. Auf dem mobilen Pinguin läuft das System Openmoko.

Nach dem Greenphone von Trolltech ist das Neo1973 das zweite offene Linux-Handy. Entwickler bekommen ein Development-Kit mit Handy und Zubehör für 300 US-Dollar. Die sogenannte Hacker’s Dream Box für 450 Dollar enthält darüber hinaus ein Debug-Board für die Hardware, einen Koffer sowie diverse Kabel und Werkzeuge.

Im zweiten Schritt soll das Neo den Massenmarkt erobern. Das könnte noch dieses Jahr soweit sein, berichtet news.com. (dsc)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Smartphone

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu Neo1973: Touchscreen-Smartphone auf Linux-Basis

  • Am 10. Juli 2007 um 19:47 von University Update - Linux - Neo1973: Touchscreen-Smartphone auf Linux-Basis

    […] Link to Article linux Neo1973: Touchscreen-Smartphone auf Linux-Basis » Posted at CNET.de […]

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *