Lacie Big Disk: 2 Terabyte auf dem Schreibtisch

Lacie Big DiskWarum komplizierte Phantasienamen entwickeln, dachten sich wohl die Produktmanager bei Lacie. Lacie baut hauptsächlich externe Speichermedien – und nennt sein neues Produkt schlicht „Big Disk„. Nicht der Abmessungen wegen. Die Speicherkapazität rechtfertigt den Namen: 2 GByte fasst die große Ausführung.

Mit PC oder Mac verbunden wird die Big Disk über USB 2.0 oder Firewire. Beim Einsatz von Firewire 800 soll, so der Hersteller, eine Datentransferrate von 80 bis 90 MByte pro Sekunde erreichen lassen.

Ein kurzer Preischeck ergab: Die Version mit 2 TByte gibt es ab 944 Euro. Amazon verlangt für die 1-TByte-Ausführung 749 Euro. (dsc)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Peripherie

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu Lacie Big Disk: 2 Terabyte auf dem Schreibtisch

  • Am 24. Juli 2007 um 10:30 von Daily Gadget

    Lacies Big Disks…

    Eigentlich kommt die Platte aus dem Hause Binford und hat die Typenbezeichnung 6100, anders lässt sich der Launch der 2TB großen Platte nicht erklären. So ein herrlich aufgebohrtes Ding kann nur aus der fiktiven Männerschmiede kommen. Lacie bringt der…

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *