Fuß(boden)maus gegen Mausarm

Bili FußmausMit den Füßen arbeiten geht schneller als mit den Händen. Davon ist zumindest die amerikanische Firma Bili überzeugt. Sie hat eine Fußmaus entwickelt, die einen Mausarm verhindern und das Arbeiten beschleunigen soll. Statt mit der Hand wird sie mit den Füßen bedient. Im Detail: Ein Control-Pedal, das ein wenig an die Pedale einer Nähmaschine denken lässt, enthält Mausklick- und Scrollfunktion, der Doppelklick ist mit einem Tritt möglich. Es gibt bis zu 10 programmierbare Knöpfe, die der Nutzer selbst belegen kann. Damit sollen sich beispielsweise Tastaturkombinationen, für die man in der Regel zwei bis drei Buchstaben gleichzeitig drücken muss, durch einen Fußdruck ersetzen. Damit der Nutzer zwischen den zehn Shortcuts nicht die Übersicht verliert, lässt sich ein Hilfe-Popup aufrufen.

Teil zwei der Fußbedienung besteht aus einem an einen Pantoffel erinnernden Cursor, der mit einem optischen Sensor mit 800 dpi arbeitet und mit dem Fuß gesteuert wird. Dabei soll die Ferse auf dem Boden bleiben, nur der vordere Teil des Fußes wird hin- und herbewegt und zieht damit die Maus über den Bildschirm.

Die Footime Fußmaus ist nach Herstellerangaben auch mit einer gewöhnlichen, per Hand bedienbaren Maus kombinierbar. Gedacht ist sie für Musik- und Videobearbeitung; zudem soll sie für Architekten und Designer interessant sein. Das Set mit Fußpedal und Cursor kostet 200 Dollar, nur das Pedal ist für 150 Dollar zu haben. (yvo)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Peripherie

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Fuß(boden)maus gegen Mausarm

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *