Shady Beats: Lautsprecher für den Baggersee

Shady BeatsMan scheint mittlerweile alles zu kombinieren – Handys mit Kamera, Kaffee mit Minze (Foo Foo bei San Francisco Coffee Company) und nun auch Lautsprecher mit Sonnenbrillenetuis: Shady Beats ist gedacht für heiße Sommertage.

Die Kunststoffhülle beinhaltet neben der Sonnenbrille – die nicht zum Lieferumfang gehört – zwei Batterien für den Verstärker, zwei Lautsprecher(-chen) sowie ein kleines Fach für den Haustür- oder Autoschlüssel. Am Strand kann man also gleich doppelt für Coolness-Faktor sorgen: Mit seiner krassen Ray-Ben-Brille auf der Nase und mit coolem Sound. Dass der vermutlich recht basslos sein dürfte und somit bei älteren Semestern für schmunzelnde Gesichter sorgt, dürfte der Zielgruppe – wie üblich – egal sein.

Potentiellen Käufern stehen elf Farbvariationen zur Auswahl. Shady Beats kostet knapp 30 Pfund, wofür man auch ungefähr zehn Foo Foos bekommt. (dsc / Foto: Shady Beats)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Audio

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu Shady Beats: Lautsprecher für den Baggersee

  • Am 12. September 2007 um 10:42 von Cooltonefridge: Kühlschrank mit MP3-Player | CNET.de Alpha

    […] ist ja unglaublich! Wer denkt, die Kombinationsgabe mancher Anbieter hätte mit Kaffee und Minze sowie Brillenetui mit MP3-Player seinen Höhepunkt erreicht, kennt den Cooltonefridge noch nicht. Der 130 Pfund teure Kühlschrank […]

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *