Segway: Auf zwei Rädern legal durch Bayern

Segway i2Nein, Fahrräder dürfen schon länger legal durch Bayern fahren. Vorausgesetzt, ihr Pilot hat vorher nicht bei einem sehr ordentlichen Biergarten- oder Oktoberfestbesuch die eine oder andere Mass zu viel getrunken und kommt ins Schleudern.

Neu ist: Nun dürfen die zwei Räder nicht mehr nur hintereinander, sondern auch nebeneinander stehen. Der Segway darf jetzt auch im Freistaat legal betrieben werden. Dazu hält das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie am kommenden Montag eine Pressekonferenz ab, bei der auch Minister Erwin Huber den zweirädrigen Roller vorführen wird.

Bislang fehlt dem elektronisch gesteuerten und angetriebenen Roller eine Straßenzulassung. Mit einer Sondergenehmigung darf er allerdings schon seit April im Saarland unterwegs sein. (dsc)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Abseits, Auto & IT

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Segway: Auf zwei Rädern legal durch Bayern

  • Am 11. August 2007 um 08:08 von Ruben

    Das Teil macht extrem viel Spaß. Wer die Möglichkeit hat: Unbedingt ausprobieren! :)

  • Am 23. Oktober 2009 um 18:37 von Landau Günter

    Segway
    Das Fahrzeug von Segway mag ja futuristisch aussehen, aber alle Nachteile würden mich von einem Kauf abhalten. Die Physik läßt sich halt nicht betrügen. Was nützt die beste Steuerung bzw. Regelung wenn beispielsweise bei 20 km/St plötzlich eine Notbremsung erforderlich wird. Die Masse der Person würde um den Bremspunkt (Rad auf Erde) nach vorne fallen, d.h. die Person fällt auf die "Schnauze". Wenn eine Reglung das verhindern wollte müssten die Räder wieder gezielt beschleunigen was einem Crash bedeuten würde

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *