Casemodding-Meisterschaft 2007

Casemodding-Meister (oben) und Casecon-Gewinner (unten) der deuschen Meisterschaft auf der IFA (Bild: www.dcmm.de).Ein richtiger Casemodder gibt sich nicht mit einem normalen Seriengehäuse zufrieden. Da muss es schon etwas Ausgefalleneres sein: Ob Alufelgen-PC, Kabeltrommel-Design oder ein Gehäuse mit vollautomatischen Flügeltüren – auf der Casemodding-Meisterschaft 2007 auf der IFA wurden sämtliche Modderwünsche Wirklichkeit.

Eine zehnköpfige Jury bewertete die gemoddeten Rechner. Hauptkriterien waren äußeres Erscheinungsbild, handwerkliches Geschick, Elektrik und Kreativität. Dabei wurde weniger Wert auf Genauigkeit gelegt, sondern vielmehr mühevolle Handarbeit positiv bewertet.

Neben den Kategorien Casemods und Casecons, die verschönerte und umgebaute PCs prämieren, gab es dieses Jahr erstmalich auch einen CE-Mods-Wettbewerb. In dieser Kategorie konnten die Teilnehmer sämtliche gemoddete Consumer Elektronik vorstellen und ihre Kreationen bewerten lassen.

Deutscher Meister in der Casemods-Kategorie wurde Jan-Hendrik Löser. Bei den Casecons gewann Benjamin Franz. (pas)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: IFA

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Casemodding-Meisterschaft 2007

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *