Kannuu: Die Neuerfindung der Handy-Tastatur?

KanuuMit den Telefonen kam die 0-9-Tastatur mit Sternchen und Gatter. Und seit Telefone auch alphanumerische Daten speichern können, finden sich drei bis vier Buchstaben auf jeder Taste.

Die Finger haben wir uns blutig getippt, bevor Ende des letzten Jahrtausends die Eingabehilfe T9 Einzug in unsere Handys gefunden hat – in Deutschland erstmals 1999 beim Nokia 3210. Eine tolle Sache. Aber wohl nicht für jeden: Man muss nicht lange suchen, um jemanden zu finden, der weiterhin mühsam jede Taste bis zu vier Mal drückt.

Fragt man diese Leute nach dem Grund, hört man meistens: Zu kompliziert, ich versteh’s nicht oder es ist zu langsam. Kannuu wird morgen eine alternative Texteingabe für mobile Geräte vorstellen – der Markt scheint da zu sein.

Nach dem Eingeben von Buchstaben zeigt die Eingabehilfe vier wahrscheinliche Fortsetzungsmöglichkeiten für dieses Wort an – über den Vier-Wege-Button der meisten Handys kann man den richtigen Kandidaten wählen oder sich vier weitere Alternativen anzeigen lassen. Wir sind gespannt und beobachten, ob es sich diese Idee etablieren kann. (dsc)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Smartphone

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Kannuu: Die Neuerfindung der Handy-Tastatur?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *