USB Security Lock: Ports abschließen

USB Lock„Lass mich doch mal schnell an Deinen Rechner…“ Diese Aussage kennt man. Solange sich der Computergast darauf beschränkt, seine E-Mails bei einem Webmail-Account abzufragen, seine Ebay-Auktion zu beenden oder einen Blick in den Fahrplan der Bahn zu werfen, hat ja wohl auch niemand etwas dagegen.

Allergisch reagieren hingegen viele Leute, wenn man ihnen an die Ports will. Und irgendwelche Sticks an den Rechner steckt, voll mit potentiell virenverseuchten Spielen, Dokumenten oder Bundestrojanern.

Gegen das unkontrollierte Rumgestöpsel hat Thinkgeek für knapp 10 Dollar etwas passendes im Programm: Dem USB Security Lock liegen vier blinde USB-Steckerchen bei, die sich mit dem schwarzen Kunststoff-„Schlüssel“ in die Ports des Rechners stecken lassen. Die sind dann blockiert – nichts anderes passt mehr. Entfernen kann man sie, so der Anbieter, nur mit dem Security Lock. (dsc / Foto: Thinkgeek)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Abseits, Notebook

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu USB Security Lock: Ports abschließen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *