Rentokil Radar: Digitale Mausefalle mit SMS-Benachrichtigung

Digitale Mausefalle Rentokil Radar / Foto: Rentokil InitialKlatsch. Das Ende einer Maus, die nur an den Käse wollte. Und gleichzeitig eine Leiche in der Wohnung – weder appetitlich noch hygienisch. Aber manchmal muss es einfach sein.

Deutlich „menschlicher“ geht es in der Radar-Falle von Rentokil zu – dem Rodent Activated Detection And Riddance, zu Deutsch: Nagetier-Erkennung und -Entfernung. Tappt eine Maus in den Kunststoff-Kasten, erkennt dieser sein Opfer mittels berührungssensitiver Pads. Er schließt die Türen, stößt eine Ladung Kohlenstoffdioxid aus, und maximal 45 Sekunden später ist der Fall erledigt.

Auf Wunsch gibt’s dann noch eine elektronische Rückmeldung. Zum Beispiel eine SMS, dass der Kasten jetzt geleert werden sollte. (dsc)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Abseits

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Rentokil Radar: Digitale Mausefalle mit SMS-Benachrichtigung

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *