Exilim in quietschrosa: Hello-Kitty-Kamera

Hello-Kitty-Kamera Casio Exilim 720Was kann man machen, um neue Zielgruppen zu erschließen, scheinen sich die Produkt-Marketing-Manager bei Casio gefragt zu haben, als sie vor der Exilim 720 saßen. Die Lösung erschien so naheliegend: Die 7,2-Megapixel-Kamera wird pink angestrichen, bekommt ein paar grell-bunte Hello-Kitty-Herzchen, Schriftchen und Logochen und eine neue Software. Damit auch schön beim Einschalten tolle Hello-Kitty-Bilder auf dem Display erscheinen und passende Sounds aus dem integrierten Lautsprecher kommen, berichtet zumindest Newlaunches.com.

Immerhin: Man kann nicht nur Hello-Kitty-Gegenstände fotografieren, sondern alles, was einem vor die Linse kommt. Schmerzensgeld bekommt man übrigens nicht, wenn man mit dieser Exilim unterwegs ist – stattdessen muss man sogar über 47.000 Yen für das pinke Sondermodell auf den Tisch legen, so Newlaunches weiter. Das entspricht etwa 400 Dollar. Gut, dass es diese Kamera so nur in Japan gibt. (dsc / Foto: Newlaunches.com)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Digicam

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Exilim in quietschrosa: Hello-Kitty-Kamera

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *