Nicken und tippen: Tastatursteuerung per Kopf

ActbriseWer sich schon mal den Arm gebrochen hat, wird es bestätigen: Nichts geht mehr. Schon gar nicht am Rechner. Noch schlimmer für Menschen mit dauerhafter Behinderung. Das japanische Unternehmen Actbrise hat nun ein berührungsloses Steuerungssystem mit Maus und Tastatur vorgestellt, mit dem sich ein Computer einfach per Kopfnicken bedienen lässt. Ein Bewegungssensor, der um den Kopf geschnallt wird, überträgt die Befehle an die Eingabegeräte.

Es gibt für Maus- und Tastatur jeweils einen eigenen Modus, so dass der Nutzer von einem Programm in ein anderes wechseln oder einen Text tippen kann. Die Tastatur liegt dabei praktischerweise nicht vor dem Nutzer, sondern hängt wie eine Anzeigetafel über dem PC. Im Maus-Modus wird der Mauszeiger über einen Kipp-Sensor bewegt. Um beispielsweise die Maus über den Bildschirm zu ziehen, muss der Nutzer mit dem Kopf in die entsprechende Richtung nicken. Unterbricht er die Bewegung mehr als zwei Sekunden lang, so interpretiert die Maus dies als Klick auf die linke Maustaste.

Auch die Tastatur reagiert ähnlich: Mit einem leichten Nicken gelangt der Nutzer auf dem Buchstabenfeld zu den Lettern, die er tippen will. Bleibt der Kopf für zwei Sekunden ruhig, wird der Buchstabe getippt. Wer den Kopf zu weit geschüttelt und ein X statt ein Y erwischt hat, kann seinen Fehler natürlich wieder ausbessern – die Löschtaste ist extragroß.

Die Tastatur, die per USB an den PC angedockt wird, misst 40 x 361 x 174 mm und wiegt etwa 1,3 kg, das Steuerungsset bringt keine 100 Gramm auf die Waage. Die Tastatur soll 298.000 Yen (etwa 1800 Euro) kosten. Ob das Modell auch außerhalb Japans zu beziehen ist, ist derzeit nicht bekannt. (yvo)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Peripherie

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nicken und tippen: Tastatursteuerung per Kopf

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *