Gatlite V3: Taschenlampe ohne Munition

GatlightEine Taschenlampe für fast 400 Dollar? Da erwarte ich ja eigentlich schon ein integriertes Kernfusionskraftwerk. Oder eine völlig neue Lampentechnologie oder sonst etwas technisches, was den hohen Preis rechtfertigt. Gatlight hat alles das nicht. Stattdessen könnte man Gatlight V3 vielleicht als die Rolex unter den Taschenlampen bezeichnen – als präzises, in der Schweiz gefertigtes Instrument.

Die Taschenlampe ist ein feines Stück aus Titan, beleuchtet die Umwelt mittels Leuchtdioden und bezieht die Energie aus dem integrierten Lithium-Akku. Außerdem sieht sie aus wie eine fiese Waffe. Das ist doch auch schon mal was! (dsc / Foto: Lumencraft)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Abseits

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Gatlite V3: Taschenlampe ohne Munition

  • Am 13. November 2007 um 18:26 von Taschenlampe zum Schießen?

    […] CNET Alpha die das Unding völlig unkritisch […]

  • Am 1. Dezember 2007 um 15:06 von Thomas Schewe

    Na ja, wie eine Waffe sieht das Teil ja nicht unbedingt aus.

    Nur wer weiß, wie das Laufbündel einer Gatling aussieht, hat vielleicht eine entsprechende Assoziation.

    Für mich sieht das eher aus, als ob ein Metalbaulehrling üben sollte, viele Löcher zu bohren und Innengewinde zu schneiden.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *