Das billigste Macbook aller Zeiten: Asus Eee-PC mit OS X

Mac OS X auf dem Eee-PCDass Mac OS X seit der appleschen Umstellung auf Intel-Prozessoren nicht mehr nur auf Apple-Rechnern läuft, ist seit mindestens zwei Jahren bekannt – findige Hacker bringen das Betriebssystem auch auf Standard-PCs zum Laufen.

Interessanterweise klappt die Installation von Mac OS X auch auf dem neuen Billig-Notebook Eee-PC von Asus. Der mit 299 Euro vermutlich billigste Mobilrechner in Deutschland wird standardmäßig mit Linux-Betriebssystem ausgeliefert. Ist der Deckel geschlossen, merkt man dem Gerät den günstigen Preis nicht an – er ist sogar glänzend weiß. Fehlt eigentlich nur noch ein Apple-Aufkleber über dem Asus-Schriftzug…

Theoretisch läuft sogar die aktuelle Leopard-Version Mac OS X 10.5. Allerdings sind die Ressourcen des Eee-PC doch sehr eingeschränkt – 900 MHz und 512 MByte RAM verhindern flüssiges Arbeiten. Die Vorgängerversion 10.4 läuft hingegen akzeptabel. Der Web-Browser Safari startet fast sofort, ebenso der Media-Player oder die Hilfe. Zäh wird es jedoch immer bei Animationen – etwa dem Minimieren oder Vergrößern von Fenstern. 3D kann der Eee-PC eben nicht.

Die Installation von OS X erfolgt wie am PC. Lediglich ein externes DVD-Laufwerk ist nötig, um von der Mac-OS-DVD booten zu können. Als Installationsziel bietet sich eine SD-Speicherkarte oder ein USB-Laufwerk beziehungsweise -Stick an: Das interne Flash-Laufwerk ist mit seiner Speicherkapazität von 4 GByte unterdimensioniert. (dsc)

> Zum Video: Eee-PC im Test – sogar Mac OS X läuft 

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Mac OS X, Notebook

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu Das billigste Macbook aller Zeiten: Asus Eee-PC mit OS X

  • Am 2. Dezember 2007 um 16:02 von OS X  der Eee PC » Eee PC Software » Einfach Eee

    […] billigste Macbook aller Zeiten” titelte Cnet Deutschland gestern mit Bezug darauf, dass ein paar findigen Hackern die Installation von […]

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *