Ricavision Vave 100: Fernbedienung mit Windows Side Show

Ricavision Vave 100Fette Fernbedienungen in der Mulitmediawelt Wohnzimmer sind mindestens so wichtig wie viel Hubraum beim Auto – zumindest, wenn man Zeichen setzen will. Logitechs Harmony beispielsweise bietet sich da an, oder die Kameleon-Fernbedienungen von One4all. Das sind dicke Dinger mit Farbdisplay oder Touchscreen, programmierbar via USB oder Telefon.

Ricavision setzt mit der Vave 100 da noch eins drauf. Dieser „digitale Zauberstab“ hat alles an Bord, um Geräte von 1500 Herstellern via Infrarot oder gar Bluetooth zu steuern – inklusive Windows Media Center. Wer richtig ausgefallene Hardware hat, kann die Vave 100 auch mit der alten Fernbedienung programmieren.

Darüber hinaus verfügt das Gerät über ein Farbdisplay mit 240 mal 320 Pixeln Auflösung – und Windows Side Show! Damit fungiert die Vave zu Hause als mobiler E-Mail-Client und als digitaler Bilderrahmen, um Fotos anzuzeigen. Oder eben für eines dieser vielen Gadgets, die auf Side-Show-Displays laufen.

Dafür muss man aber auch knapp 300 Dollar investieren. Mehr Hubraum war eben schon immer etwas teurer. (dsc / Foto: Ricavision)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Peripherie

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Ricavision Vave 100: Fernbedienung mit Windows Side Show

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *