Festplatte mit OLED-Display: sichtbare Datenfragmente

Ivy: Festplatte mit OLED-DisplayExterne Festplatten sehen meist langweilig aus. Klar, wozu auch Schnörkel an ein Gerät machen, das ohnehin nur Daten speichert? Doch Design wird wichtiger – vorausgesetzt, die Funktionalität ist gegeben. Inzwischen gibt es ja schon glänzende Drucker, elegante DSL-Router mit Display und silberne Steckdosenleisten, die ihren Platz auf dem Tisch anstatt darunter einnehmen wollen.

Studenten der Technischen Universität Eindhoven (Holland) verfolgen diesen Design-Ansatz mit ihrem Projekt Ivy. Die externe Festplatte hat an der Oberseite ihres Gehäuses ein OLED-Display. Im Auslieferungszustand ist es einfach schwarz. Die ersten Farbflecken erscheinen, sobald die ersten Daten auf der Platte gespeichert sind. Das Bild auf der Oberseite ändert sich, wie die Dateien im Inneren: Teile verschwinden, andere fügen sich hinzu.

Ivy ist allerdings noch kein fertiges Produkt, sondern eine Studie. Über Preise und potentielle Markteinführung schweigt die Webseite. (dsc/Foto: Technische Universität Eindhoven)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Festplatte mit OLED-Display: sichtbare Datenfragmente

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *