CES: Open Interface zeigt die nächste Generation von Bluetooth-Audio

Open Interface - SoundAbout LosslessTrotz seiner umfassenden Adaption in moderner Technik ist der aktuelle Bluetooth-Audio-Standard A2DP weit von Perfektion entfernt. Die momentan erreichbare und ziemlich glanzlose Audio-Qualität von Bluetooth ist für Autoradios und für kabellose Kopfhörer auf Arbeit ausreichend.

Aber die schlechten Bluetooth-Audio-Eigenschaften haben es bisher verhindert, dass die Technologie den Sprung in die High-end-Audio- und Heimkino-Komponenten geschafft hat. Mit ein bisschen Glück wird aber 2008 das Jahr sein, in dem der Bluetooth-Audio-Standard A2DP von einem überlegenen Audio-Codec namens Soundabout Lossless deklassiert wird.

Der von Open Interface (kürzlich von Qualcomm aufgekauft) entwickelte Bluetooth-Audio-Code Soundabout Lossless bietet ein verlustfreies Audio-Streaming mit niedriger Latenz von etwa 2 Millisekunden und einer niedrigen Komplexität. Unsere Kollegen hatten die Möglichkeit, Soundabout Lossless selbst zu testen, und waren von der Audio-Qualität und kabellosen Performance schlichtweg begeistert.

Wegen des wachsenden Anteils von Bluetooth-Audio-Produkten sollte man Hinweise zur mangelnden Qualität von Bluetooth-Audio-Streams aber durchaus beachten. Wenn es schon zu sonst nichts führen sollte, könnte Soundabout Lossless zumindest der Schlüssel für das perfekte Paar kabelloser High-End-Kopfhörer sein.

(gst / CNET Networks)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CES: Open Interface zeigt die nächste Generation von Bluetooth-Audio

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *