CES: Azentek baut Auto-PC

Azentek Atlas CPC-1200All die Kernfunktionen, die wir gern im Auto sehen würden – GPS-Navigation, Bluetooth-Mobiltelefon-Integration und Audio- sowie Media-Playback – kann ein PC übernehmen. Daher bietet Azentek mit dem Atlas CPC-1200 und dem Calypso CPC-1100 zwei neue PCs für den Fahrzeugeinbau an. Beide Geräte werden von einem 1,66 GHz schnellen Core-Duo-Prozessor von Intel angetrieben und verfügen über 1 GByte RAM, eine 120 GByte fassende Festplatte und ein Combo-Laufwerk, das DVDs lesen und CD-Rs/CD-RWs beschreiben kann.

Sie verfügen aber auch über Autoradio-Funktionen wie einen eingebauten 4×50 Watt starken 4-Kanal-Verstärker sowie einen UKW-Tuner und können entweder mit XM- oder Sirius-Satellitenradio aufgerüstet werden. Der Atlas CPC-1200 ist eine Doppel-DIN-Einheit mit einem 6,5-zölligen Display, während der Calypso CPC-1100 ein Gerät mit einfacher DIN-Bauhöhe und einem motorisierten 7-Zoll-Display ist.

Beide Auto-PCs nutzen Windows Vista als Betriebssystem, das mit einem speziellen, von Azentek entwickelten Interface für den Einsatz im Auto verfeinert wurde. Dieses Interface gewährt Zugriff auf Funktionen wie Navigation oder Audio-Playback. Azentek hat außerdem Canbus-Anschlüsse hinzugefügt, so dass beide Geräte Daten wie Reiseinformationen vom Auto empfangen können. Die Front-Panels bieten Anschlüsse für USB-Laufwerke und SD-Speicherkarten sowie einen Klinkenanschluss. Aber schon allein mit der integrierten großen Festplatte kann man eine riesige Musikbibliothek im Auto mitführen. Azentek macht auch bei der Audio-Qualität keine Kompromisse: 24-Bit-Digital-Analog-Konverter und ein optischer 7.1-Dolby-Digital-Ausgang sprechen für sich.

Ein Auto-PC bietet aber noch etliche andere Vorteile, da er eine flexible und aufrüstbare Plattform für alle möglichen Anwendungen darstellt. Wer ein vernünftiges Maß an Computerwissen mitbringt, kann ihn an seine Bedürfnisse anpassen und den Funktionsumfang erweitern. Wer dagegen keinen Finger rühren will, kann auch die eingebaute Voicebox-Technologie nutzen, um Navigations- und Musik-Funktionen zu aktivieren.

Laut Azentek sollen der Atlas CPC-1200 und der Calypso CPC-1100 ab April für etwa 2700 Dollar erhältlich sein. (gst / Bild: Azentek)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Audio, Auto & IT, CES

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu CES: Azentek baut Auto-PC

  • Am 27. Mai 2008 um 18:56 von r2d2

    möchte anschauen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *