CES: JVCs Chamäleon KD-AVX44 zeigt seine wahren Farben

JVC El Kameleon KD-AVX44Gestenerkennung und Annäherungssensoren versprechen die nächsten großen Technologien für Bedienungskonzepte im Auto zu werden. JVC stiehlt der Konkurrenz nun mit der Enthüllung des El Kamelon KD-AVX44 die Show. Das knopflose Autoradio in einfacher DIN-Bauhähe markiert die Rückkehr des Kameloen-Typenschilds, das erstmals 1999 auf einer Reihe sich selbst tarnender Produkte zu sehen war. Bei Nichtbenutzung schwärzten sich die Produkte ein, um so das Risiko eines Diebstahls zu vermindern.

Das aktuelle Kameleon-System hüllt sich ebenfalls in Dunkelheit, bis Fahrer oder vorderer Beifahrer eine Hand in Richtung Gerät ausstrecken. Flugs erkennt der ins System eingebaute Annäherungssensor die Anwesenheit einer Hand in seiner Nähe und aktiviert sowohl das Videodisplay als auch das auf der Fahrerseite befindliche Touchscreen-Kontrollfeld.

Das KD-AVX44 kommt mit einem 3,5-Zoll-Farbdisplay, das auch zur Wiedergabe von DVDs, DivX-Filmen oder – via JVCs KS-U20-Kabel – Videoinhalten von Ipods genutzt werden kann. Die unterstützten Musikformate beinhalten CD, komprimierte Audio-Formate wie MP3 und WMA und Digitalaudio von von USB-Laufwerken und Ipods, die beide mittels eines USB-2.0-Ports an das System angeschlossen werden können.

Sie können ab März in den Läden nach dem getarnten JVC El Kameleon KD-AVX44 suchen. Laut Hersteller sollten Sie aber 549,95 Dollar mitbringen. Das Ipod-Video-Adapterkabel kostet 50 Dollar extra. (gst / Bild: JVC)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Auto & IT, CES, iPod

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CES: JVCs Chamäleon KD-AVX44 zeigt seine wahren Farben

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *