CES: Coole Sanyo-Handys, die man nur in Japan kriegt

Sanyo Q53SANeben den Modellen für die USA zeigte Sanyo auf dem Messestand der Firma auch ein zusätzliches Areal mit Telefonen, die ausschließlich in Japan verfügbar sind. Und wie mit allen Dingen, die es nur in Japan gibt, wünschten wir, wir hätten sie hier.

Ein Handy, das besonders herausstach, war das Sanyo Q53SA. Das ist ein wasserdichtes Handy mit Digital-TV, so dass man „beim Baden fernsehen kann“, wie ein Sanyo-Mitarbeiter meinte. Es gibt nicht allzuviel, was wir über dieses Telefon sagen können. Es nutzt Japans CDMA-1X-WIN-Netzwerk und integriert eine 2.0-Megapixel-Kamera. Wir haben ein Foto ergattert, wie es in ein Aquarium getaucht wurde, während sein Digital-TV immer noch lief.

Ein anderes cooles Telefon, dass uns sabbern ließ, war das Sanyo Infobar 2, ein Telefon „mit dem Aussehen eines geschmolzenen Schokoriegels“.

Sanyo Infobar 2Es hat ebenfalls einen integrierten digitalen TV-Tuner und wir waren erstaunt, wie erstaunlich scharf das Video war. In der Tat sah es so aus, wie HD auf einem Telefon aussehen müsste. Dann fanden wir heraus, warum es so gut aussah: Das komplette 2,6-Zoll-Display ist ein OLED-Schirm, was gestochen scharfe, knackige Bildern und Videos garantiert.

Andere rein für den japanischen Markt bestimmte Handys waren das W52SA mit Digital-TV und das EO2SA mit WLAN, mit dem man auch VoIP-Anrufe durchführen kann. (gst / Bild: Nicole Lee/CNET Networks)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: CES, Smartphone

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CES: Coole Sanyo-Handys, die man nur in Japan kriegt

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *