CES: Toshibas namensloser UMPC

Toshiba-UMPCWir sind immer neugierig, wie es mit den ultramobilen PCs weitergeht, der als UMPC bekannten Handheld-Plattform. Wir haben vom Sony UX über den OQO model 02 bis hin zum Vulcan Flipstart in letzter Zeit eine ganze Menge UMPCs gesehen, aber keiner konnte uns total begeistern: Suboptimale Eingabegeräte, schlechte Akkulaufzeit oder schwachbrüstige Prozessoren sind leider keine Ausnahme.

Toshiba zeigt einen neuen UMPC auf der CES, der zwar noch keinen Namen oder Veröffentlichungsdatum hat, aber eine Reihe Funktionen integriert, die die UMPC-Klasse voranbringt – aber er ist dennoch noch nicht „der Eine“.

Der Toshiba-UMPC ist eine etwas klobige silberne Box mit Windows Vista. Im Gegensatz zu anderen UMPCs mit Blackberry-artigen Daumen-Keyboards benutzt dieser wie das Iphone ein Onscreen-Keyboard, das man mit einer Aufwärtsbewegung des Fingers von der Unterkante des Bildschirms aus aktiviert. Ein Wischer von links nach rechts ruft ein Schnellzugriffsmenü mit nützlichen Anwendungen auf.

Während der Prototyp, mit dem wir spielten, ein traditionelles Festplattenlaufwerk aufwies, werden laut Toshiba auch Solid State Drives (SSDs) möglich sein – und die sind auch weitaus sinnvoller in kleinen Geräten wie diesem. Dank eines eingebauten Beschleunigungssensor passt sich der Bildschirminhalt an die Position des Geräts an, wenn man es auf die Seite kippt. Und vielleicht die interessanteste Funktion: Durch ein Klappen des Schirm nach vorn und hinten kann man Webseiten nach oben und unten scrollen.

Laut Toshiba soll der UMPC in einer nicht zu fernen Zukunft in Japan auf den Markt kommen. Wann er außerhalb Japans verfügbar sein wird – und wie er heißen wird – steht noch nicht fest. (gst / Bild: Dan Ackerman/CNET)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: CES, Smartphone, UMPC

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CES: Toshibas namensloser UMPC

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *