Apple Macbook Air: Das flachste Notebook der Welt

Apple Macbook AirAuf der Macworld Expo 2008 hat Steve Jobs wie gewöhlich die Keynote gehalten. Der Inhalt seiner Rede war allerdings anders als erwartet. Eigentlich hätten wir mit Produkten wie einem Macbook Pro mit Blu-ray-Brenner, einem verbessertem Iphone und neuen Ipods gerechnet. Doch es kam ganz anders: Steve Jobs hatte wieder einmal ein Ass im Ärmel: diesmal das Macbook Air, das flachste Notebook der Welt.

Und dieses ultraportable Macbook Air ist wirklich einen genaueren Blick wert: Es kommt mit Intels Core-2-Duo-Prozessoren und serienmäßigen 2 GByte RAM. Auch WLAN nach Draft-N ist an Bord des schlanken Geräts. Das Display misst 13,3 Zoll und die LED-Hintergrundbeleuchtung spart Energie.

Neu ist auch das Touchpad mit Multi-Touch-Funktion. Zwei Finger können gleichzeitig benutzt werden, um Bilder zu vergrößern oder verkleinern und Objekte zu drehen. Das Beste ist allerdings das flache Design: An der dünnsten Stelle misst das 1,5 Kilogramm schwere Macbook Air nur 0,4 Zentimeter. In der Nähe der ausklappbaren Anschlüsse ist es 1,9 Zentimeter dick.

Allerdings waren auch einige Abstriche notwendig, um das Macbook Air so flach zu halten: Der Arbeitsspeicher lässt sich nicht erweitern, die Festplatte fasst nur 80 GByte, ein optisches Laufwerk fehlt komplett, für einen Akkutausch muss das Macbook zum Kundenservice, für Peripheriegeräte steht nur ein USB-Port bereit, und es gibt lediglich einen Monitorausgang im Micro-DVI-Format. Zudem kostet das Macbook Air 1800 Dollar, was fast dem Kaufpreis eines Macbook Pro entspricht.

Apple geht trotzdem von mindestens 100 Millionen potenziellen Käufern aus. Aber besonders das Fehlen des optischen Laufwerks wird einige Leute abschrecken. Und auch der nicht austauschbare Akku fällt störend auf. Allerdings hat sich ja bereits in der Vergangenheit gezeigt, das Apple-Kunden so etwas in Kauf nehmen. Ein anderer heiß diskutierter Punkt ist der fehlende Ethernet-Adapter, der dem Macbook Air auch seinen Namen gegeben hat: Das Notebook muss alleine über WLAN eine Verbindung zur Außenwelt herstellen.

Ein praktisches Feature des ultraportablen Geräts stellt die vollwertige Tastatur mit Beleuchtung dar. So ist auch bei völliger Dunkelheit ein schnelles Tippen möglich. Die optional erhältlich Solid-State-Disk fasst 64 GByte und hat den stolzen Preis von 1000 Dollar. Allerdings fällt er bei dem hohem Anschaffungspreis nicht wirklich ins Gewicht. (pas)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple Macbook Air: Das flachste Notebook der Welt

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *