LAKS TV: Armbanduhr mit Fernsehantenne

Laks-Uhr mit DVB-T-ReceiverNachdem wir Montag bereits eine Armbanduhr vorgestellt haben, die sich wie ein Handy nutzen lässt, ist diese Woche ein Zeitmesser mit Fernseh-Empfänger dran. Der österreichische Uhrenentwickler LAKS will mit dem Modell LAKS TV nämlich die weltweit erste Armbanduhr mit integriertem DVB-T-Tuner entwickelt haben. Damit soll es möglich sein, den Mac oder PC zum Fernseher zu machen: Uhr ausziehen, Stabantenne einstöpseln, per USB mit einem Notebook verbinden, Füße hochlegen und los geht’s mit dem Privatkino.

Das Chronometer verfügt über einen Mini-USB- und einen externen Antennenanschluss. Die mitgelieferte Software Elgato Eye TV Lite TV sorgt dafür, dass der LAKS-TV-Besitzer Filme im MPEG-2-Format aufnehmen oder zeitversetzt ansehen kann.

Die Hardware muss natürlich auch passen: Der Arbeitsspeicher des Rechners sollte mindestens 256 MByte fassen, außerdem müssen die Grafik- und die Soundkarte DirectX unterstützen. Wer sich mit Timeshift, also dem zeitversetzten Fernsehen, vergnügen möchte, sollte mindestens 512 MByte auf seiner Festplatte freigeräumt haben. LAKS TV soll 185 Euro kosten. Nur schade, dass die Uhr kein integriertes Display hat. (yvo)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Uhr

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu LAKS TV: Armbanduhr mit Fernsehantenne

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *