Biotechnik: Kontaktlinse als Head-up-Display

Kontaktlinse mit LEDs - Foto: Techrepublic

Forscher der University of Washington haben eine Kontaktlinse mit aufgedruckter Elektronik entwickelt. Dieser Prototyp verfügt über rote Leuchtdioden – die bislang allerdings dunkel bleiben. Später könnten sie dem Träger der Linse Informationen zukommen lassen. Dem Fahrer eines Autos beispielsweise seine aktuelle Geschwindigkeit und dem Fußgänger ortsbezogene Daten aus dem Internet.

Die aufgedruckten Leiterbahnen sind lediglich wenige Millimeter dick, die hier zum Einsatz kommenden Leuchtdioden etwa ein drittel Millimeter. Sehschwächen kann sie derzeit noch nicht ausgleichen, soll aber auch keine verursachen: Obwohl man sie direkt auf dem Auge trägt, stört sie nicht die Sicht, so der projektleitende Professor Babak Parviz.

Bis es diese Technik beim Optiker gibt, wird noch einige Zeit vergehen. Dieser Prototyp sei ein kleiner Schritt auf dem Weg zum fertigen Produkt, so Parviz weiter. Später soll die Linse noch um Solarzellen zur Stromversorgung erweitert werden sowie um drahtlose Kommunikation.

(dsc / Foto: Techrepublic)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Biotechnik: Kontaktlinse als Head-up-Display

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *