Trekstor: Festplatte im Kredikartenformat

Trekstor Datastation MinidiskSie werden wirklich immer kleiner: Die Rede ist von externen Festplatten. Mit der Datastation Microdisk hat Trekstor einen Speicher zum Mitnehmen gezeigt, der gerade noch so groß wie eine Kreditkarte ist. Allerdings bleibt das Zahlungsmittel noch deutlich flacher. Die Mikro-Disk gibt es in drei Größen – sozusagen M, L und XL: 20 GByte Speicher messen 9 mal 5,7 mal 0,64 Zentimeter und wiegen 65 Gramm, 120 GByte sind mit 0,9 Zentimetern ein wenig dicker und bringen 76 Gramm auf die Waage. Die 1,8-Zoll-Festplatten sollen aber nicht nur miniklein sein, sondern auch ohne externe Stromversorgung auskommen. Damit eignen sie sich prima für den Urlaub – denn der Speicher der Digcam ist ja immer gleich vollgelaufen.

Aber auch für die Datensicherung soll die Festplatte ganz nützlich sein: Sie wird mit der Backup-Software Nero Backitup 2 Essentials geliefert. Die Software sichert einzelne Dateien oder ganze Laufwerke, ohne dass die Einstellungen dafür erneut aufgerufen werden müssen. Zudem komprimiert Nero die gespeicherten Daten, beim Archivieren werden sie ohne Zwischenspeicher auf die Platte geschrieben. Na, und ganz wichtig: Das Backup lässt sich auch mit einem Passwort schützen.

Die Datastation Microdisk kommt mit einem USB-2.0-Kabel und Software-CD. Die 20 GByte-Version soll für 79,99 Euro zu haben sein, für 80 GByte muss der Nutzer 149,00 Euro hinlegen, und die 120 GByte-Variante schlägt mit 179,00 Euro zu Buche. (yvo)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Trekstor: Festplatte im Kredikartenformat

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *