James-Bond-Feeling: Spionage-Kamera in der Sonnenbrille

Spionage-Kamera in der SonnenbrillePerfekt für Spione, Möchtegern-Schnüffler und Spanner ist diese Sonnenbrille geeignet. Im Bügel integriert sitzt ein kleiner Haufen Elektronik – 1 GByte Flash-Speicher, MP3-Player und 1,3-Megapixel-Kamera. Unterwegs dient Spy Camera Sunglasses dank der am Bügelende angebrachten Ohrhörer als astreiner musikalischer Begleiter. Und wenn es ernst wird, lässt sich schnell die kleine Linse aktivieren.

Für diesen Zweck liegt eine Funkfernbedienung bei, die man bequem und unauffällig in der Tasche unterbringen kann. Ein Knopfdruck schießt ein Foto, das die Kamera sofort im internen Speicher der Brille ablegt. Die Kommunikation mit dem Computer erfolgt via USB. Ein interner Lithium-Ionen-Akku sorgt für die nötige Energie.

An der Brille selbst befinden sich noch ein paar Tasten zur Steuerung des MP3-Players: Lautstärkeregler, Play, Pause, Vor und Zurück sowie ein expliziter Taster zum Foto schießen sind vorhanden. Thinkgeek verlangt 99,99 Dollar – beim derzeitigen Wechselkurs ein Schnäppchen für echtes James-Bond-Feeling (63,22 Euro plus Versand). (dsc/Foto: Thinkgeek)

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu James-Bond-Feeling: Spionage-Kamera in der Sonnenbrille

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *