Mechanische Digitaluhr: Grisogono Meccanico DG

Grisogono Meccanico DG - mechanische DigitaluhrDAS ist mal echt ein Meisterwerk! Die Grisogono Meccanico DG ist ein edles Stück Armbanduhr mit analoger und digitaler Anzeige – aber ohne Bits und Bytes, ohne Batterie und ohne Display! Micro-Controller programmieren kann ja quasi jeder, doch aus 651 Teilen eine Digitalanzeige basteln – wow! Jedes der neun horizontalen Anzeigeelemente bringt ein Gewicht von gerade mal 10 Milligramm auf die Waage – die vertikalen Elemente wiegen schlappe 25 Milligramm. Um die Uhrzeit korrekt darzustellen, klappen sie ins Sichtfeld – oder eben nicht, und das rein mechanisch.

Warum die Uhr auf dem Bild falsch geht? Tut sie nicht – das digitale Feld zeigt eine andere, einstellbare Zeitzone als das analoge Ziffernblatt oben.

Die Meccanico DG ist eine limitierte Sonderauflage zum 50. Geburtstag des Herstellers Grisogono. 177 Stück sollen gebaut werden – und über Preise spricht man in dieser Klasse nicht. Man kann aber davon ausgehen, dass die Uhr das eine oder andere Monatsgehalt verschluckt. (dsc / Foto: Grisogono / via: Gizmodo)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Digital, Display, Uhr

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu Mechanische Digitaluhr: Grisogono Meccanico DG

  • Am 5. Juni 2009 um 10:38 von Uhren Fan

    Hallo,
    wirklich eine sehr interessante Idee! Es ist sicherlich sehr schwierig, die Funktionalität einer Armbanduhr mit der gewünschten Ästhetik in Einklang zu bringen. Als ich im Internet auf der Suche nach neuen Trends war, bin ich auf die Website einer Firma aus Hannover gestoßen.
    Schon die Internetpräsenz dieses Unternehmens hat mich fasziniert. Dort findet
    man einen einzigartigen Uhrenkonfigurator, der es ermöglicht, seine Uhr individuell zu gestalten. Ob Armband, Zeiger oder Ziffernblatt– mit nahezu unbegrenzten Konfigurationsmöglichkeiten. Ich habe meine Uhr bestellt und bin wirklich begeistert.

    Sie hat ein mechanisches Automatikuhrwerk, ein Edelstahlgehäuse und eine Glasbodenunterseite.
    Natürlich ist in erster Linie die Funktionalität entscheidend, aber wenn man zu diesen Kriterien noch einen besonderen Style und ein schickes Design bekommt, macht es doch Spaß, seine Uhr als ständigen Begleiter dabei zuhaben.
    Ansehen lohnt sich …!
    Viele Grüße Michael

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *