Fujitsu bringt Festplatten mit 256-Bit-AES-Verschlüsselung

Fujitsu-HDD mit AES-256-VerschlüsselungFujitsu hat gestern die MHZ2-CJ-Serie für Notebooks angekündigt, die eine vollständige Festplattenverschlüsselung bieten. Die 2,5-Zoll-SATA-Laufwerke mit bis zu 320 GByte Fassungsvermögen bieten eine Rotationsgeschwindigkeit von 7200 U/min und integrieren eine AES-256-Verschlüsselung auf dem Hardware-Level, benötigen also keine zusätzliche Software.

Der Sicherheitschip der Festplatte verschlüsselt Daten automatisch beim Schreiben auf die Festplatte und entschlüsselt sie ebenfalls automatisch beim Lesen. Und im Gegensatz zu einer Software-Verschlüsselung befindet sich der Schlüssel nicht im leicht auslesbaren Arbeitsspeicher des Notebooks und kann so ungleich schwieriger attackiert werden.

Die Systemperformance soll dank des Crypto-Chips der Hardware-Verschlüsselung ebenfalls ungleich weniger beeinträchtigt werden, als dies bei einer Software-Verschlüsselung der Fall ist.

Laut Fujitsu wird der zum Ver- und Entschlüsseln nötige Key bei jedem Systemstart neu generiert und ist beim Abschalten des Systems nicht einmal der HDD bekannt. Mit der Advanced-Secure-Erase-Funktion soll sich der komplette Inhalt der Festplatte zudem in unter einer Sekunde sicher und nachhaltig löschen lassen – praktisch für den Weiterverkauf. Die MHZ2-CJ-Serie soll laut Fujitsu Ende Mai diesen Jahres auf den Markt kommen. (gst / Fujitsu via Crave)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Fujitsu bringt Festplatten mit 256-Bit-AES-Verschlüsselung

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *