Bed Fan schafft angenehmes Mikroklima unter der Decke

Mit dem Bed Fan hat der Streit um die Temperatur im Schlafzimmer endlich ein Ende. Keine Diskussionen mehr, ob man bei 30 Grad Außentemperatur denn nur wirklich die Klimaanlage anschalten muss.

Der Bed Fan wird einfach am Fußende oder seitlich am Bett befestigt und bläst dann einen kontinuierlichen Strom kühler Luft unter die Decke. Die kühle Brise soll zwischen Lake und Bettdecke zirkulieren und „Schläfer in einem Strom kühler, komfortabler Luft baden“, wie es die Produktwerbung vollmundig verspricht.

Der Luftstrom – und damit indirekt auch das Betriebsgeräusch – kann über eine Kabelfernsteuerung bedient werden, die auf dem Nachttisch oder unter dem Kopfkissen Platz findet.

Praktisch dürfte das Ding insgesamt gesehen schon sein. Bei mir käme es allerdings stark darauf an, wie laut der Bursche ist. Angenehm kühle Luft nützt (mir) gar nichts, wenn es das Niveau einer Klimaanlage überschreitet. Obwohl – weniger Strom verbraucht man wahrscheinlich auf jeden Fall. Das gute Stück gibt es jedenfalls ab 79,95 Dollar online zu kaufen. (gst / New Launches via Crave Asia)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Abseits

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bed Fan schafft angenehmes Mikroklima unter der Decke

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *