Der Aprilscherz, der Realität wurde

ThinkGeek hatte pünktlich zum 01. April das Personal Soundtrack T-Shirt für 39,99 Dollar im Shop, das eigentlich als Aprilscherz gedacht war. Es sollte einen eingebauten Lautsprecher in Brusthöhe haben – wobei es für die besser aussehende Hälfte der Menschheit eigentlich ein entsprechend in der Höhe angepasstes Modell geben müsste, sonst wirkt das ja nun wirklich komisch – und mit einer Kabelfernsteuerung bedient werden. Verschiedene Klänge und Melodien sollten auf Abruf bereitstehen, um die verschiedensten Alltagssituationen angemessen begleiten zu können.

Nette Idee für einen Aprilscherz, aber es gab da ein Problem: ThinkGeek bekam innerhalb kurzer Zeit positivste Resonanz in Form hunderter E-Mails, die mehr oder weniger deutlich in Richtung „Wann produziert Ihr das verdammte Ding endlich?!“ gingen. Nun hat ThinkGeek angekündigt, dass das gute Stück in der Tat schnellstmöglich produziert wird und bittet um Geduld. Sieht so aus, als ob dieser Aprilscherz nach hinten losgegangen ist…

Bis das im obigen, ThinkGeek-typisch kultig-„schlechten“ Video dargestellte Shirt wirklich verfügbar ist, kann noch etwas Zeit vergehen. Und Aussehen, Funktionen und Preis können außerdem von den bisherigen Angaben abweichen. Aber wer mag, kann sich schon mal auf eine Warteliste eintragen und benachrichtigen lassen, wenn das Teil verfügbar wird. (gst / Quelle: ThinkGeek via Crave Asia)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Audio

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Der Aprilscherz, der Realität wurde

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *