Corsair Flash Voyager GT: wasserdicht, stoßfest und verschlüsselt

In den letzten Jahren sind die Preise von Speicherbausteinen bei gleichzeitig steigender Kapazität erfreulich gesunken. Mittlerweile gibt es sogar schon MP3-Player mit 32 GByte Flash-Speicher. Zum Glück hat die Entwicklung auch vor den normalen USB-Sticks nicht Halt gemacht.

Der Corsair Flash Voyager GT fasst schmucke 16 GByte an Daten, so dass man neben einer kompletten Suite portabler Anwendungen auch den kompletten Eigene-Dateien-Ordner, alle E-Mails und sogar Videos immer am Mann hat. Die bei gleicher Speicherkapazität spürbar günstigere und in Schreib- und Lesegeschwindigkeit langsamere reguläre Voyager-Serie (ohne das „GT“-Kürzel) gibt es sogar mit bis zu 32 GByte.

In beiden Serien sorgt die mitgelieferte TrueCrypt-Software auf Wunsch für eine 256 Bit starke AES-Verschlüsselung in Echtzeit. Dem Drive anvertraute vertrauliche Daten sind also so sicher, wie sie nur sein können. Die Einsatzmöglichkeiten vor allem im geschäftlichen – aber natürlich auch im privaten – Umfeld sind damit enorm vielfältig.

Apropos Geschwindigkeit: Das Laufwerk erreicht im Test mit Lesegeschwindigkeiten von etwa 31 und Schreibgeschwindigkeiten von rund 14 MByte/s eine fantastische Leistung. Dazu kommt sein stoßfestes und wasserdichtes Gummigehäuse, so dass man das gute Stück laut diversen Tests mit in die Dusche nehmen, mit dem Auto überfahren oder als Tennisball benutzen kann.

Der 16 GByte fassende Corsair Flash Voyager GT ist ab knapp 71 Euro im Handel erhältlich. (gst / Quelle: Corsair via Crave UK)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Corsair Flash Voyager GT: wasserdicht, stoßfest und verschlüsselt

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *