VTS Camera Car: James-Bond-Gadget für große Jungs

VTS Camera Car von RED5 (Foto: red5.co.uk)Nicht nur kleine Jungs finden ferngesteuerte Autos cool. Auch auf ältere Exemplare der kleinen Jungs üben die RC-Cars ein ungemeine Faszination aus. Allerdings reicht ein Dickie-Fertigauto nicht. Da muss schon etwas Anspruchsvolleres her. Idealerweise mit Benzinmotor, Auspuff, Abgas, Hupe und einer Höchstgeschwindigkeit von mehr als 80 Stundenkilometer.

Noch interessanter wird es, wenn die kleinen Renner mit Hightech-Gadgets ausgestattet sind. Testweise habe ich bereits vor einiger Zeit mein eigenes RC-Car mit einer Funkkamera bestückt. Kamera und Empfänger hatte ich bei Ebay für weniger als 100 Euro erstanden. Für die Bildausgabe musste mein Notebook mit TV-Karte herhalten.

Jetzt gibt es beim Gadget-Shop RED5 die Profi-Version eines Kamera-RC-Autos. Das VTS Camera Car kommt mit integrierter VGA-Cam, Fernsteuerung und Videobrille. Dabei ist die Kamera beweglich auf dem Auto montiert und folgt den Kopfbewegungen des Videobrillenträgers. Neben dem Videosignal übertägt das RC-Car auch den Ton an die Brille. Allerdings hat so viel Professionalität auch ihren Preis: Der VTS Camera Car kostet mit einem Preis von rund 750 Euro etwa dreimal so viel wie mein Selbstbau-Auto. Abgas stoßen allerdings beide nicht aus. (pas / Foto: red5.co.uk)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu VTS Camera Car: James-Bond-Gadget für große Jungs

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *