Evolta-Maskottchen klettert 530-Meter-Klippe hoch

Obwohl Panasonics Evolta als erste Batterie überhaupt als die ausdauerndste AA-Alkaline-Batterie der Welt im Guinness-Buch der Weltrekorde auftaucht, ruht sich der Hersteller nicht auf seinen Lorbeeren aus, sondern schiebt gleich noch einen Rekord hinterher. Panasonic steigt sprichwörtlich auf Berge, um die Behauptung im Guinness-Buch zu untermauern. Oder besser gesagt: Lässt steigen.

Das irgendwie an eine Spielkonsolen-Figur erinnernde Evolta-Maskottchen, ein 130 Gramm schweres mechanisches Spielzeug mit einer Bauhöhe von 17 Zentimetern, hat sich unter Benutzung seiner kleinen Plaste-Ärmchen und -Beinchen selbst an einem Seil an einer 530 Meter hohen Klippe im amerikanischen Grand Canyon in Arizona hochgezogen. Nur gut, dass das putzige Kerlchen keine Höhenangst kennt…

Die Energie für die komplette Klettertour zog es dabei aus zwei AA-Evolta-Batterien in seinem „Rucksack“.

Alles in allem ein ganz schön hartes Stück Arbeit für den Kleinen, der ganze 6 Stunden und 46 Minuten unterwegs war. Aber unter Garantie auch ein cooler Werbegag und wohl auch der nächste Weltrekord, der nun wirklich mal im Guinness-Buch eintragungswürdig wäre.

Disclaimer: Dieser Stunt wurden von trainierten Profis entwickelt und überwacht. Es ist extrem gefährlich und sollte von keinem Roboter, wo und wann auch immer, nachgemacht werden. (gst / Quelle: Japan Today via Crave Asia)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Abseits

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Evolta-Maskottchen klettert 530-Meter-Klippe hoch

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *