HTC Touch Pro: Touchscreen, TouchFLO, GPS, und QWERTZ-Tastatur

HTC Touch Pro (Foto: HTC)Nachdem HTC am 6. Mai sein schlankes Alleskönner-Smartphone Touch Diamond vorgestellt hat, gibt es jetzt schon wieder Neuigkeiten. Heute präsentierte das Unternehmen die Business-Version des Diamond, den Touch Pro. Rein äußerlich unterscheidet er sich nur kaum von seinem kleinen Bruder. Lediglich das etwa 7 Millimeter dickere Gehäuse sowie das Kamera-Licht lassen erahnen, dass es nicht um den Diamond handelt.

Das dickere Gehäuse ist natürlich erst einmal ein Nachteil, allerdings passt dadurch eine vollwertige QWERTZ-Tastatur in das Smartphone. So eignet sich der Touch Pro auch für Geschäftsleute, die unterwegs auch mal längere E-Mails oder Berichte mit dem Handy verfassen müssen.

Als Betriebssystem setzt HTC Windows Mobile 6.1 Professional ein, das dank eines 528 MHz schnellen Prozessors und 288 MByte RAM akzeptabel laufen soll. Der interne Speicher ist mit 512 MByte kleiner als das 4-GByte-ROM des Touch Diamond. Dafür hat der Touch Pro einen microSD-Kartenslot an Bord.

Verbindungstechnisch kommt der Touch Pro mit fast allem zurecht, was an Wellen durch die Luft schwirrt: Neben Tri-Band-GSM hat er GPRS, EDGE, UMTS, WCDMA, HSDPA, HSUPA, WLAN, GPS und Bluetooth an Bord. Und sogar ein UKW-Radio mit RDS hat der Hersteller noch untergebracht.

Aber Käufer des Touch Pro müssen sich multimediatechnisch natürlich nicht auf Radioempfang beschränken. Der integrierte Multimediaplayer spielt die Formate MP3, AAC, AAC+, WMA, WAV, AMR-NB und MIDI. Auch mit selbstgedrehten oder gespeicherten Videos kommt er klar. Die wirken bei der Wiedergabe dank des 2,8-Zoll-Touchscreens mit VGA-Auflösung gestochen scharf und kontrastreich. Interessanter als Videos dürften für Geschäftleute allerdings PowerPoint-Präsentationen sein: Der Touch Pro gibt diese nicht nur wieder, er leitet sie über einen eingebauten Videoausgang auf Wunsch auch gleich an einen Fernseher oder Beamer weiter.

Der 165 Gramm schwere HTC Touch Pro soll in Deutschland, Österreich und der Schweiz ab Spätsommer über die führenden Mobilfunkanbieter und den Fachhandel verfügbar sein. Ohne Vertrag soll das Gerät 699 Euro kosten. Auch zahlreiches Zubehör wie ein Desktop Cradle, ein Reiseladeset sowie ein Zweitakku mit höherer Leistung hat der Hersteller bereits angekündigt.

Technische Daten (Herstellerangaben):

– Abmessungen: 102 x 51 x 18,05 mm
– Gewicht: 165 g (mit Akku)
– Verbindungsoptionen: WCDMA / HSPA: 900 / 2.100 MHz. HSDPA mit 7,2 Mbps und HSUPA
– Betriebssystem: Windows Mobile 6.1 Professional
– Display: 2,8“ VGA Touchscreen
– Kamera: 3,2 Megapixel Farbkamera mit Autofokus und Blitzlicht; Front-Kamera VGA
  CMOS-Kamera für Video-Telefonie
– Interner Speicher: 512 MB Flash, 288 MB RAM
– Erweiterungs-Slot: microSD-Speicherkarte (SD 2.0 kompatibel)
– Tastatur: Seitlich ausziehbare QWERTZ-Tastatur mit 5 Reihen
– Bluetooth: 2.0 mit EDR
– WiFi 802.11b/g
– GPS: GPS/A-GPS
– Schnittstelle: HTC ExtUSB (11 Pin mini-USB 2.0, Audiostecker und TV Out (dazu ist das HTC
  TV-Out-Kabel erforderlich) in einem)
– Akku: 1350 mAh
– Gesprächszeiten: WCDMA bis zu 397 Minuten; GSM bis zu 485 Minuten
– Standby-Zeiten: WCDMA bis zu 503 Stunden; GSM bis zu 406 Stunden
– Videotelefonie: WCDMA bis zu 201 Minuten
– Audio: Mikrofon, Lautsprecher und FM-Radio mit RDS sind integriert
– Unterstützte Klingeltonformate
  – MP3, AAC, AAC+, WMA, WAV und AMR-NB
  – 40 Polyphone und Standard-MIDI-Formate 0 und 1 (SMF) / SP MIDI
– Prozessor: Qualcomm MSM 7201A, 528 MHz

(pas / Foto: htc.com)

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu HTC Touch Pro: Touchscreen, TouchFLO, GPS, und QWERTZ-Tastatur

  • Am 5. Juni 2008 um 21:55 von Skeptiker

    Hui,
    so ein schönes Gerät… Schade, dass es mit Windows Mobile läuft. Leider ist die Auswahl an Smartphone OSs so begrenzt.

  • Am 6. Juli 2008 um 23:46 von Foobar

    @Skeptiker: Warum bestehst Du auf ein OSs? Möchtest Du aktiv daran weiterentwickeln auf für Dein handy?

  • Am 5. November 2008 um 21:07 von troll

    wäre schön zu wissen,ob man auch eine Navigationsoftware aufspielen kann.?welche
    ist es?Würde dieses dann gerne auf meinen Moniceiver im Auto über den Videoout oder TVout übertragen.Vielleicht gibts ja auch noch einen Audioout das ich den Ton auch über den Moniceiver Audioinput und damit über die Lautsprcher ausgeben kann?
    Sowie die Sprachbefehle.Multimedia verbreitet sich doch immer mehr im Auto.Die Standard oder werksseitigen Einbauten im Auto sind zu teuer.Die nachträglich ein- baufähigen im DiN oder DoppelDIN Schacht gerade bei Gebrauchtwagen sind jedoch angemessen preiswert dagegen.Diesem sollte man meiner Meinung nach weiter Rechnung tragen.Kann auch mit Kaufentscheidend sein.

  • Am 6. November 2008 um 11:49 von Daniel Schräder

    Hallo Troll,

    da auf dem Touch HD Windows Mobile zum Einsatz kommt, ist die Auswahl an vollwertigen Navigationslösungen groß – TomTom und Route 66 bieten beispielsweise entsprechende Programme inklusive Kartenmaterial an.

    Mit dem optionalen AV-Out-Kabel dürfte auch die Übertragung des Videosignals auf einen Bordmonitor kein Problem sein. Das gleiche gilt auch für die Sprachanweisungen über den Audioausgang – allerdings ist gleichzeitiges Radiohören dann vermutlich nicht drin, und ich weiß nicht, in wie weit der MP3-Player von Windows Mobile gleichzeitig mit einer Navigationssoftware zusammenarbeitet.

    Zu beachten ist noch, dass das Smartphone über einen integrierten GPS-Empfänger verfügt und somit im Empfangsbereich der Satelliten liegen muss – unter der Windschutzscheibe beispielsweise. Außerdem erfolgt die Bedienung der Navi-Software ausschließlich über den Touchscreen des HTC Touch HD.

    Wenn Sie das ausprobieren, würde ich mich über Feedback freuen :)
    Beste Grüße
    Daniel Schraeder, CNET.de

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *