BlueLounge CableBox: Schluss mit Kabelsalat

BlueLounge CableBox (Foto: bluelounge.com)Jeder, der einen Computer oder Fernseher zu Hause hat, kennt das Problem: Aus den Geräten kommen haufenweise Kabel, die zur Stereoanlage, angeschlossenen Geräten oder Steckdosen führen und einen häßlichen Kabelsalat bilden. Wer die Strippen nun alle schön mit Kabelbindern aufräumt, ärgert sich spätestens dann schwarz, wenn er ein Gerät nicht mehr braucht und alle Kabelbinder wieder aufschneiden darf.

Von BlueLounge gibt es jetzt eine Lösung, die endgültig für aufgeräumte Kabel sorgen soll: Bei der CableBox handelt es sich um eine hübsche Kiste mit Deckel und einem Schlitz an jeder Seite. Sie ist in schwarz und weiß erhältlich und misst 39,8 mal 15,4 mal 13,4 Zentimeter. Der Trick: Mit diesen Maßen passen sowohl handelsübliche Steckerleisten als auch Geräte wie ein DSL-Router oder ein WLAN-Switch problemlos in die Kiste. Ist der Deckel einmal geschlossen, hat der Kabelsalat verloren.

Die CableBox ist für 30 Euro direkt bei BlueLounge erhältlich. Der Preis ist für eine einfache Platikkiste recht hoch. Das Ende des Kabeldschungels und den damit verbundenen Ärger sind 30 Dollar allerdings alle Mal wert. (pas / Foto: bluelounge.com)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Abseits

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu BlueLounge CableBox: Schluss mit Kabelsalat

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *