Asus Eee PC 1000: Intel Atom, 10-Zoll-Display und 40-GByte-SSD

Asus Eee PC 1000 (Foto: eeepc.asus.com)Erst vor kurzem hat Asus den Eee PC 901 vorgestellt. Im Gegensatz zum Vorgängermodell 900 kommt der 901er Eee mit Intel-Atom-CPU, was die Akkulaufzeit beträchtlich erhöht. Jetzt will der Hersteller mit dem Eee PC 1000 schon wieder ein neues Modell auf den Markt bringen. Wie der Name verrät, verfügt er über ein 10-Zoll-Display und wird in zwei Varianten erhältlich sein: als Eee PC 1000 und als 1000(H).

Der Unterschied der zwei Versionen liegt in Speicher, Betriebssystem und Gewicht. Während der Eee PC 1000(H) mit einer 80-GByte-Festplatte und wahlweise Windows XP oder Linux kommt, hat das 1000er Modell eine 40 GByte große und erschütterungsunempfindliche Solid-State-Disc an Bord und kommt ausschließlich mit Linux. Durch den Einsatz von Flash-Speicher anstelle einer mechanischen Festplatte ist das 1000er-Modell zudem mit 1,33 Kilogramm etwas leichter als der 1,45 Kilogramm schwere 1000(H). Im Inneren setzt Asus auf die neue Eee-Plattform mit Intel-Atom-Prozessor. Durch die stromsparende CPU erreicht das Mini-Notebook mit seinem 6-Zellen-Akku laut Hersteller Laufzeiten von 4,2 bis 8 Stunden. Auch ein weiters Manko der kleineren Eee räumt Asus mit dem neuen Modell aus: Die Tastatur ist mit 95 Prozent der Standard-Größe nur noch minimal kleiner als normale Notebook-Tastaturen – und ein gutes Stück größer als die der bisherigen Modelle.

Zur sonstigen Ausstattung des Eee PC 1000 und 1000(H) gehören 1 GByte DDR2-RAM, WLAN nach 802.11 n und Bluetooth. Auch eine 1,3-Megapixel-Webcam sowie Stereolautsprecher und ein Mikrofon hat das Notebook an Bord. Zusätzlich legt Asus noch 20 GByte verschlüsselten Webspeicher drauf: Nutzer können dort täglich bis zu 5 GByte Traffic verursachen und weltweit auf ihre Daten zugreifen.

Wann der 10-Zoll-Eee in Deutschland auf den Markt kommt, steht noch nicht fest. Auch über die Preise der beiden Modelle ließ der Hersteller derzeit noch nichts verlauten. Allerdings dürften die 10-Zoll-Modelle etwas teuerer ausfallen als der Eee PC 901. (pas / Foto: eeepc.asus.com)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Notebook, SSD, WLAN

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Asus Eee PC 1000: Intel Atom, 10-Zoll-Display und 40-GByte-SSD

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *