DVR Camcorder Pen: die Weiterentwicklung des Diktiergerät-Stifts

DVR Camcorder Pen von Brickhouse Security (Foto: brickhousesecurity.com)Stifte mit eingebautem Diktiergerät gibt es bereits ab 20 Euro. Sie ersparen Geschäftsleuten in so machem Meating das lästige Mitschreiben. Allerdings ist die Tonqualität der Aufnahmen oft nicht berauschend, was die Auswertung erschwert.

Bei Brickhouse Security gibt es nun einen Stift, der neben Ton auch Videos speichert. So fällt die Zuordnung von Stimme und Sprecher im Nachhinein wesentlich leichter. Der DVR Camcorder Pen ist in zwei Versionen erhältlich, mit 2 GByte oder mit 4 GByte Speicher. Der 4-GByte-Stift speichert laut Hersteller bis zu 30 Stunden Audio- und Videomaterial mit einer Auflösung von 352 mal 288 Pixeln. Die Datenübertragung zum PC oder Mac funktioniert mittels USB 2.0. Auch das Wiederaufladen des intergrierten Lithium-Ionen-Akkus mit 180 mAh läuft über die Schnittstelle. Der volle Akku reicht dann für rund 2 Stunden Aufnahmezeit.

Wer also keine Lust mehr auf nervenaufreibende Audioauswertungen mehr hat, sollte den DVR Camcorder Pen bestellen. Er kostet 200 Dollar für die 2-GByte- und 250 Dollar für die 4-GByte-Version. Das ist zwar recht viel, aber dafür eignet sich der Stift auch ideal als Spionagekamera – und ein Video von Chef und Praktikantin ist schließlich unbezahlbar. (pas / Foto: brickhousesecurity.com)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Camcorder

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu DVR Camcorder Pen: die Weiterentwicklung des Diktiergerät-Stifts

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *