Logitech QuickCam Vision Pro: verkappter Doppelgänger für Mac

Logitech hat gestern eine spezielle für Macs maßgeschneiderte Webcam vorgestellt. Die Logitech QuickCam Vision Pro scheint aber in Hinblick auf Spezifikationen und Design eigentlich eine reine Kopie der PC-Webcam QuickCam Pro 9000 zu sein, von der sie sich lediglich farblich und im Detail durch einen Clip zur Befestigung an Flachbildschirmen unterscheidet. Im CNET-Test unserer amerikanischen Kollegen hat die Pro 9000 richtig gut abgeschnitten.

Logitech hält es dennoch für angemessen, Mac-Usern ohne Webcam satte 30 Dollar mehr aus der Tasche zu ziehen: Die Vision Pro soll nächsten Monat beim Verkaufsstart 129 Dollar kosten, die Pro 9000 kostet dagegen laut Hersteller 99 Dollar. Übrigens putzig, dass Logitech die Pro 9000 trotz des grottenschlechten Dollar-Kurses in Deutschland für 99 Euro (!) listet, auch wenn sie am Markt schon ab 54 Euro erhältlich ist.

Wie ihr Doppelgänger integriert die Vision Pro einen 2-Megapixel-Bildsensor, eine Carl-Zeiss-Optik und Logitechs RightLight-Technologie, die bei schlechten Lichtbedingungen wirklich gut funktioniert. Laut Logitech kann die Webcam Videos mit 960 x 720 Pixeln und Bilder mit 1600 x 1.200 Pixeln aufnehmen und in Video-Chats wie Skype oder iChat Frameraten von 30 fps realisieren. (gst / Logitech und Crave)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Logitech QuickCam Vision Pro: verkappter Doppelgänger für Mac

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *