Das Zimmer als Supermario-Level: Nintendo Wall Graphics

Nintendo Wall Graphics von ThinkGeek (Foto: thinkgeek.com)Wer kennt sie nicht: Nintendos wohl berühmteste Computerspielfigur Mario. Seit der lustige Klemptner 1981 im ersten Donkey-Kong-Spiel aufgetaucht ist, haben ihn Millionen von Jugendlichen auf diversen Konsolen durch die bunten Levels gejagt. Doch letztere sind kaum noch wiederzuerkennen: Dreidimensionale Levels mit allerlei Schnickschnack ersetzen die schlichten 2D-Grafiken. Das dürfte so manchem Nintendo-Urgestein nicht besonders gefallen.

Für diese Spezies von Spielern gibt es nun bei ThinkGeek die Nintendo Wall Graphics. Sie bringen die guten alten 2D-Levels in die dreidimensionale Welt – und zwar ohne Emulator oder ähnliches. Sie kommen sogar ganz ohne Konsole oder Computer aus. Stattdessen beanspruchen sie lediglich Platz auf einer realen Wand in der echten Welt. Bei den Nintendo Wall Graphics handelt es sich um Aufkleber für die Zimmertapete. So kann jeder sein ganz individuelles Level gestalten. Da sich die Aufkleber abziehen und wiederverwenden lassen, ist auch ein Umgestalten problemlos möglich.

ThinkGeek verkauft drei verschiedene Pakete. Das erste enthält Aufkleber des Ur-Mario-Spiels Donkey Kong. Das zweite Paket kommt mit Stickern von Super Mario Brothers aus der 2D-Zeit (NES, Gameboy und SNES). Verfechter von 3D-Grafik dürften sich über das dritte Paket mit Stickern in 3D-Optik (Nintendo 64) freuen. Jedes Paket enthält drei 100 mal 66 Zentimeter große Bögen mit Aufklebern. Pro Paket verlangt ThinkGeek 75 Dollar. Käufer müssen dann nur noch ihre Wände bekleben, aus einer Kiste einen (Magic) Mushroom hervorzaubern, und schon fühlen sie sich, als wären sie mitten im Spiel. (pas / Foto: thinkgeek.com)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Abseits, Games, Kult

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Das Zimmer als Supermario-Level: Nintendo Wall Graphics

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *