Jetzt werden Computer endlich sexy: M4125 Maid PC

Computergehäuse M4125 Maid PC von Japan Trend Shop (Foto: kilian-nakamura.com)Dass sich Computer hervorragend eignen, um Pornos anzusehen, weiß jedes Kind. Entsprechend hoch sind auch die Umsätze der zahllosen Websites mit Über-18-Inhalten. Leider war das bis jetzt auch die einzige Möglichkeit, seinem PC etwas Sexappeal beizubringen.

Nun hat ein Hersteller das Umsatzpotential der Verbindung Sex und Computer erkannt. Allerdings hat er nun nicht etwa auch eine Pornoseite aufgemacht. Vielmehr bringt er den Sexappeal weg vom Monitor und hin zum eigentlichen Computer. Das beim Japan Trend Shop erhältliche Gehäuse M4125 Maid PC bietet Platz für ein Mini-ITX-Mainboard und die dazugehörigen Komponenten. Allerdings hat es sonst auch nicht viel mit einem gewöhnlichen Gehäuse gemeinsam: Statt einer tristen grauen Metallbox kommt als Außenhülle ein wohlgeformter Frauenunterleib zum Einsatz. Der steckt für noch mehr Sexappeal in einem aufreizenden Hausmädchen-Dress mit kurzem Rock, Schürze und halterlosen Strümpfen.

Klar, dass eine derartige Erfindung nicht aus Deutschland kommt – die Urheber sitzen in Japan. Wem’s gefällt, der kann sich für 499 Dollar sein eigenes Hausmädchen nach Hause holen. Die Bedienstete sieht dann nicht nur gut aus – sie kann auch rechnen wie keine andere. (pas / Foto: kilian-nakamura.com)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Peripherie

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Jetzt werden Computer endlich sexy: M4125 Maid PC

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *