iBeer und iMilk: witzige iPhone-Anwendungen

Ich höre Euch schon stöhnen: „Och nö – nicht noch mehr iPhone-Apps!“ Dennoch – diese beiden haben eine Erwähnung verdient. iBeer ist eine kleine Anwendung, die den im iPhone eingebauten Beschleunigungssensor und das großzügige Display nutzt, um bei Dritten den Eindruck zu erwecken, dass Ihr eiskaltes Bier direkt auf Eurem iPhone schlürft.

Das virtuelle Gebräu füllt langsam Euren Schirm und scheint in der Gurgel zu verschwinden, wenn man das Smartphone an die Lippen hebt. Mit einem Schütteln produziert man eine ordentliche Schaumkrone und kann dem iPhone sogar ein Rülpsen entlocken.

Damit vermeidet Ihr garantiert Konflikte mit der Promillegrenze und könnt sogar mit den freundlichen Herren und Damen in modischem Waldgrün anstoßen, wenn Ihr in eine Verkehrskontrolle rauscht.

iBeer muss via Apples iTunes für 2,99 Dollar (etwa 1,90 Euro) heruntergeladen werden – Pech für alle jene, in deren Land es keinen iTunes App Store gibt. Wer Bier nicht mag, kann stattdessen zum gleichen Preis auf iMilk zurückgreifen, das – Überaschung! – lecker Milch an Stelle des Biers verwendet. (gst / Quelle: Crave Asia)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu iBeer und iMilk: witzige iPhone-Anwendungen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *