Remote Controlled Outdoor Camera: Überwachen gegen Überwacher

Remote Controlled Outdoor Camera And Floodlight von Hammacher Schlemmer (Foto: hammacher.com)Nach rund 70 Jahren ist es nun zumindest in Bayern mal wieder so weit: Die Regierung „schießt den Vogel ab“ und beschließt heimliche Hausdurchsuchungen. Die Polizei ist somit in der Lage, Privatwohnungen nach Lust und Laune zu durchsuchen. Dabei ist ihr sogar das heimliche Löschen oder Verändern von auf Computern gespeicherten Dateien erlaubt. Es drängt sich also die Frage auf, wie sich der Einzelne gegen derartige Maßnahmen wehren kann. Als Antwort kann man leider nur sagen: Er kann sich nicht wehren.

Aber zumindest eine Möglichkeit hat der gemeine Bürger noch: die Rücküberwachung. So ist er zumindest in der Lage, festzustellen, ob jemand Hand an sein Haus gelegt hat. Für diesen und andere Zwecke bietet der Onlinehändler Hammacher Schlemmer nun die Remote Controlled Outdoor Camera and Floodlight an. Dabei handelt es sich um ein Gerät, das Käufer im Freien an der Überdachung ihres Hauseingangs oder anderen Decken montieren können. Es besteht aus einer Halterung, die in einem horizontal um 330 Grad schwenkbaren Arm endet. An ihm hängen ein 150-Watt-Halogenstrahler mit einer Lampenlebensdauer von bis zu 4000 Stunden sowie eine wetterfeste Kamera mit einer Auflösung von 510 mal 492 Pixeln. Letztere ist ebenfalls in einem Radius von 110 Grad vertikal schwenkbar. Dadurch erfasst die Cam laut Hersteller bei Tageslicht alles im Umkreis von rund 60 Metern. Aber auch in der Nacht nimmt sie sogar ohne Halogenstrahler scharfe Bilder auf. Dank Infrarot-LEDs in der Kamera entgeht ihr auch bei völliger Dunkelheit in einem Radius von etwa sieben Metern nichts. Zusätzlich integriert der Hersteller ein Mikrofon mit einer Reichweite von rund zwei Metern. Ein weiteres Highlight stellt die Datenübertragung in das Haus dar: Käufer ersparen sich dank Funkübertragung das lästige Verlegen von Kabeln. Der mitgelieferte Empfänger mit einer Reichweite von circa 90 Metern verfügt über einen Composite-Video- sowie einen Cinch-Audioausgang und ist in der Lage, das Signal von bis zu vier Kameras an einen Fernseher oder Computer zu übertragen. Für die Steuerung des Schwenkarms liefert Hammacher Schlemmer eine Fernbedienung mit. Über sie funktioniert auch das Einschalten beziehungsweise das Dimmen des Strahlers.

Das Paket aus Kamera, Strahler, Schwenkhalterung, Empfänger und Fernbedienung bringt es auf einen stolzen Preis von knapp 400 Dollar. Damit sieht das eigene Haus zwar dann ein bisschen aus wie ein Gefängnis, dafür schreckt das Gerät neben illegalen vielleicht auch den einen oder anderen offiziellen Einbrecher ab. Wem die Lösung trotzdem zu teuer ist, der kann sich allerdings mit etwas Bastelarbeit ein eigenes Überwachungssystem aufbauen. (pas / Foto: hammacher.com)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Remote Controlled Outdoor Camera: Überwachen gegen Überwacher

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *